Made in Russia | Das Russische Exportzentrum hat die ersten Zertifikate im Rahmen des Programms Made in Russia ausgestellt Icon Link Arrow Ring icon-actions-list-item-1 icon-actions-list-item-2 icon-actions-list-item-3 icon-actions-list-item-4 icon-actions-list-item-5 icon-actions-list-item-6 icon-leaf icon-man icon-pin icon-shield icon-star Icon close Icon Chevron Left Icon Chevron Right Icon File Blank Icon Soc FB Icon Soc Ins Icon Soc Ok Icon Soc tw Icon Soc Vk youtube_2 Icon okay Icon Arrow Search Icon Chevron Down Icon search 1 1 icons_crop icons_crop 1 icons_crop 1 icons_crop 1 1 Icon Calendar icon-stick icon-thin-arrow-right Icon Burger Icon Enterprises Icon People Icon Stable Work Icon Burger Icon Chevron Left Icon Chevron Right Icon Slider Next Icon Slider Prev Icon Video Play attach Created with Sketch.

Das Russische Exportzentrum hat die ersten Zertifikate im Rahmen des Programms Made in Russia ausgestellt

20 September 2017

Die Zertifikate bekamen die Unternehmen, die an der ersten Etappe der freiwilligen Zertifizierung teilgenommen und hiermit bestätigt haben, dass sie faire Produzenten und zuverlässige Lieferanten der russischen Produkte sind, was sie berechtigt, das Zeichen Russian Exporter zu verwenden. Die ersten Teilnehmer des Programms waren Vertreter verschiedenster Branchen: Hersteller aus den Bereichen Milchindustrie, Maschinebau sowie Produzenten von Souvenirs und sonstigen Produkten.

Die feierliche Zeremonie der Überreichung der ersten Zertifikate hat im Rahmen der Pressekonferenz von Prjotr Fradkow, Leiter der REZ-Gruppe, stattgefunden, der die Zertifikate einigen Unternehmen persönlich überreicht hat.

"Heutzutage stellt Russland eine große Anzahl von hochwertigen Produkten her: von Lebensmitteln bis hin zu kompliziertesten Anlagen. Und das Land soll stolz darauf sein. Im Rahmen der Umsetzung des Programms Made in Russia haben wir das System der freiwilligen Zertifizierung gestartet, dessen Ergebnis die Zuerkennung des entsprechenden Zeichens für die zuverlässigsten Exportgüter wird. Das wichtigste Ziel des Programms Made in Russia besteht darin, dass ein neues positives Image Russlands als Hersteller von vielfältigen und wettbewerbsfähigen Produkten allmählich aufgebaut wird. Es ist besonders wichtig zu betonen, dass diese Arbeit in einem Rahmen durchgeführt wird."

Pjotr Fradkow
Leiter der REZ-Gruppe

Die ersten Zertifikate bekamen der größte russische Lkw-Produzent PAO KAMAZ, der internationale Spitzenreiter in der Herstellung von Oberleitungsbussen ZAO Trolsa, der Hersteller der automatisierten Systeme für den Bergbaukomplex OAO VIST Group, die Tochtergesellschaft der PAO LUKOIL, der Hersteller von Schmierstoffen OOO LUKOIL Lubricants company, der Hersteller der Medizintechnik und der Konsumwaren OOO Konzern AXION, einer der größten Hersteller der Landtechnik AO Werk für Landmaschinenbau Altai, das Milchkombinat Stawropol, der Hersteller der Wasserleitungsrohre OOO SINIKON, der führende Eisproduzent des Unternehmens Iceberry, OOO Wologodskoje moroshenoje, der Hersteller der Kunsthandwerkerzeugnisse ZAO Souvenir, der Hersteller der Handwerkzeuge mit Maschinenantrieb AO Interskol-Alabuga.

Momentan werden noch rund 30 russische Hersteller geprüft, die das Zertifikat im Rahmen des Programms Made in Russia bekommen wollen. In der zweiten Etappe werden Warenpartien der Teilnehmerunternehmen zertifiziert und das Recht verliehen, das Zeichen Made in Russia auf der Verpackung oder auf dem Produkt selbst zu platzieren. Die erfolgreich bestandene Konformitätsbewertung Made in Russia garantiert jedem Kunden bzw. Partner, dass das Produkt sicher ist und tatsächlich in Russland hergestellt wurde.

Ab 1. Oktober 2017 startet die Werbekampagne zur Förderung der russischen Unternehmen und Waren, die mit dem Zeichen Made in Russia markiert sind. Im Rahmen der Kampagne ist Werbung im Fernsehen, Internet, in gedruckten Medien usw. geplant.

Select Subscription