Made in Russia | Russisches Exportzentrum hat am Internationalen Forum für die Fischindustrie teilgenommen Icon Link Arrow Ring icon-actions-list-item-1 icon-actions-list-item-2 icon-actions-list-item-3 icon-actions-list-item-4 icon-actions-list-item-5 icon-actions-list-item-6 icon-leaf icon-man icon-pin icon-shield icon-star Icon close Icon Chevron Left Icon Chevron Right Icon File Blank Icon Soc FB Icon Soc Ins Icon Soc Ok Icon Soc tw Icon Soc Vk youtube_2 Icon okay Icon Arrow Search Icon Chevron Down Icon search 1 1 icons_crop icons_crop 1 icons_crop 1 icons_crop 1 1 Icon Calendar icon-stick icon-thin-arrow-right Icon Burger Icon Enterprises Icon People Icon Stable Work Icon Burger Icon Chevron Left Icon Chevron Right Icon Slider Next Icon Slider Prev Icon Video Play attach Created with Sketch.

Russisches Exportzentrum hat am Internationalen Forum für die Fischindustrie teilgenommen

19 September 2017

Das Internationale Forum und die Messe für die Fischindustrie ist die wichtigste Veranstaltung in Russland, die die Spitzenreiter der Industrie, Vertreter der Staatsmacht und die breite Öffentlichkeit zusammenbringt.

Die geschäftsführende Direktorin für Außenangelegenheiten und Kommunikation des Russischen Exportzentrums Wera Podgusowa hat im Rahmen der Plenarsitzung betont, dass die wichtigste Aufgabe für die Branche der Übergang vom Export des gefrorenen Fisches und der Krustentiere, also der Produkte mit einem niedrigen Verarbeitungsgrad, zum Export von Produkten mit einem hohen Verarbeitungsgrad ist.

Nach den Worten von Wera Podgusowa ist die Zusammenarbeit mit anderen Ländern und Gründung von neuen Unternehmen, darunter mit ausländischer Beteiligung, eine wichtige Aufgabe in der Entwicklung des Nicht-Rohstoff-Exports. Vor allem können Länder, die bereits Erfahrung in der Fischverarbeitung haben, für russische Unternehmen interessant sein. Schon jetzt sind einige Länder an der Fischverarbeitung auf dem Territorium Russlands interessiert, und zwar die Republik Korea.

Außerdem ist eines der effizienten Instrumente, die der Staat anbietet, das Konzept des Territoriums der überholenden Entwicklung und Fangquoten für Investitionszwecke. Die Grundlage des Territoriums der überholenden Entwicklung Nikolajewsk in der Region Chabarowsk bildet zum Beispiel neben der Schiffsreparatur die Verarbeitung von biologischen Ressourcen. Auf das Territorium der überholenden Entwicklung wurden bereits zehn potentielle Residenten mit Investitionen in Höhe von 3,18 Milliarden Rubel herangezogen, wodurch über 2.400 Arbeitsplätze geschaffen werden sollen.
Select Subscription