Made in Russia | Medizinindustrie Icon Link Arrow Ring icon-actions-list-item-1 icon-actions-list-item-2 icon-actions-list-item-3 icon-actions-list-item-4 icon-actions-list-item-5 icon-actions-list-item-6 icon-leaf icon-man icon-pin icon-shield icon-star Icon close Icon Chevron Left Icon Chevron Right Icon File Blank Icon Soc FB Icon Soc Ins Icon Soc Ok Icon Soc tw Icon Soc Vk youtube_2 Icon okay Icon Arrow Search Icon Chevron Down Icon search 1 1 icons_crop icons_crop 1 icons_crop 1 icons_crop 1 1 Icon Calendar icon-stick icon-thin-arrow-right Icon Burger Icon Enterprises Icon People Icon Stable Work Icon Burger Icon Chevron Left Icon Chevron Right Icon Slider Next Icon Slider Prev Icon Video Play attach Created with Sketch.

Medizinindustrie

Medizinische Geräte, pharmazeutische Produkte. Der Umfang der Auslandslieferungen betrug im ersten Halbjahr 2017 384 Millionen Dollar.

Die Pharma- und Medizinindustrie gehören zu fünf führenden Branchen nach dem Liefervolumen unter den vorrangigen Bereichen der Exportförderung. Heute stellt Russland eine große Anzahl verschiedener Medizinprodukte her, darunter Technik, Arzneimittel, Erzeugnisse für diagnostische Anwendungen und vieles andere. 

Zum Beispiel exportiert das Unternehmen Axion massiv seine Produkte.

Die Marke hat eine reiche 45jährige Geschichte und stellt heute Technik für ein breites Spektrum von medizinischen Richtungen her: Kardiologie, Neonatologie, Wiederbelebung, Chirurgie und Physiotherapie. Im Ausland genießen Geräte mit der automatisierten externen Defibrillation große Popularität. Viel gekauft werden auch EKG-Geräte mit Vorrichtung für die Datenübertragung über Kommunikationskanäle (GSM), phototherapeutische Wärmegeräte für Neugeborene und viele andere Produkte dieses Herstellers.

Das Qualitätsmanagementsystem der Produktion von Axion ist nach dem internationalen Qualitätsstandard ISO 9001-2001 zertifiziert. Das macht die Produkte von Axion besonders attraktiv für Importeure. Medizingeräte dieser Marke werden in den GUS-Staaten, Tschechien, Ägypten, der Türkei und Indonesien verwendet.

Zum Erfolg von Axion und anderen russischen Herstellen auf dem internationalen Markt tragen staatliche Fördermaßnahmen stark bei, die auf die Entwicklung der Branche abzielen. Im Rahmen des staatlichen Programms "Förderung der Pharma- und Medizinindustrie" für die Jahre 2013-2020 wurde eine große Anzahl von Produkten hoher Qualität hergestellt. Nach dem Stand von Anfang 2017 wurden 65 importsubstituierende und 10 innovative Medizinprodukte auf den russischen Markt eingeführt.

Zu den zahlreichen Neuheiten des vorigen Jahres gehören das Visualisierungssystem für Röntgenaufnahmen, der automatisierte klein dimensionierte Defibrillator AltDef, die durchströmbaren Herzklappenprothesen MedInsch-ST aus Pyrokohlenstoff mit einer anschließbaren Manschette sowie der modulare Monitor zur Patientenüberwachung MPR 7. Sie sind nicht nur in Russland stark gefragt, sondern sie erobern auch allmählich ausländische Märkte.

Ein großes Interesse haben Geräte für die Neonatologie zur Wiederbelebung und Intensivtherapie der Neugeborenen. Zu dieser Kategorie gehören Inkubatoren, Bestrahlungsgeräte für die Phototherapie und Narkosebeatmungsgeräte - Anlagen, die über 3, 5 Millionen Kinder in den letzten 20 Jahren gerettet haben. Aktuelle Versionen der Geräte wurden dem ausländischen Publikum präsentiert und von den Vertretern der EU, Asiens und Afrikas mit Begeisterung aufgenommen.

Eine der wichtigsten Richtungen in der Entwicklung der Medizinindustrie ist die Ausarbeitung von Rehabilitationsprodukten. Im Jahre 2016 wurde der wissenschaftlich-technische Rat bei dem Ministerium für Industrie und Handel zusammengerufen, der die Liste von erforderlichen Produkten zusammengestellt hat. Auf die Liste wurden über 200 Punkte aufgenommen, an den meisten von ihnen wird bereits gearbeitet. Nach der Strategie des Ministeriums sollen Auslandslieferungen dieser Erzeugnisse bis zum Jahr 2025 4,5 Milliarden betragen.

Momentan sind die GUS-Staaten die wichtigsten Importeure der Medizinprodukte aus Russland: Auf sie entfallen über 70 Prozent der Einkäufe. Große Lieferungen erfolgen auch nach Europa (11 Prozent) und in den asiatisch-pazifischen Raum (8 Prozent).



Sortieren nach:

Keine Produkte gefunden

Select Subscription