Made in Russia | Baustoffe Icon Link Arrow Ring icon-actions-list-item-1 icon-actions-list-item-2 icon-actions-list-item-3 icon-actions-list-item-4 icon-actions-list-item-5 icon-actions-list-item-6 icon-leaf icon-man icon-pin icon-shield icon-star Icon close Icon Chevron Left Icon Chevron Right Icon File Blank Icon Soc FB Icon Soc Ins Icon Soc Ok Icon Soc tw Icon Soc Vk youtube_2 Icon okay Icon Arrow Search Icon Chevron Down Icon search 1 1 icons_crop icons_crop 1 icons_crop 1 icons_crop 1 1 Icon Calendar icon-stick icon-thin-arrow-right Icon Burger Icon Enterprises Icon People Icon Stable Work Icon Burger Icon Chevron Left Icon Chevron Right Icon Slider Next Icon Slider Prev Icon Video Play attach Created with Sketch.

Baustoffe

Ziegelsteine, Wandbausteine, Dachmaterial, Kacheln, Glas, Glasfaser. Im ersten Halbjahr 2017 betrug das Exportvolumen dieser Branche 488 Millionen Dollar.

Der Export von Baustoffen aus Russland wächst jedes Jahr, dabei erfolgt das nicht nur durch die Erhöhung des Exportvolumens, sondern auch durch die Erweiterung des Warensortiments.

Den Großteil der exportierten Baustoffe aus Russland machen Asphaltprodukte, Mineralwolle (darunter Glaswolle), Produkte aus Asbestzement und Faserzement mit Zellstofffasern, Pflasterplatten und Verkleidungsplatten, feuerfeste Ziegelsteine, Blöcke und Platten, Glasfaser und Glasfaserprodukte sowie Floatglas und Glas mit geschliffener und polierter Oberfläche aus.

Apropos Glas: In den letzten vier Jahren ist der Glasverkauf ins Ausland um das Dreifache gestiegen. Heutzutage gehört Russland, gemessen am Liefervolumen zu den fünf führenden Ländern in diesem Bereich. Das ist ein echter Exportboom!

Russland gehört auch zu den weltweit führenden Unternehmen im Export von Bitumen-Werkstoffen für die Dacheindeckung.

In letzter Zeit gewinnen innovative Baustoffe an besonderer Popularität. Ein markantes Beispiel dafür sind Verbundwerkstoffe. Im Bauwesen werden überwiegend drei Gruppen von polymeren Verbundwerkstoffen verwendet: glasfaserverstärkte, kohlefaserverstärkte und basaltfaserverstärkte Kunststoffe. Sie alle werden in Russland erfolgreich produziert und entsprechen den internationalen Qualitätsstandards.

Ein wichtiger Akteur im Bereich des Exports von russischen Baustoffen ist das Unternehmen TechnoNICOL. Das Unternehmen hat 51 Produktionsstätten in sieben Ländern der Welt und liefert seine Produkte an mehr als 80 Staaten. In Russland funktionieren über zehn Werke des Unternehmens. Allein eines davon - das Werk in Chabarowsk - stellt jährlich 750.000 m3 Produkte her. Gerade dieses Werk wurde zum wichtigsten Lieferanten von Wärmedämmungsmaterialien für den kanadischen Produzenten von Sandwich-Platten im Oktober 2016. Damals hatte TechnoNICOL das Geschäft erfolgreich abgewickelt, obwohl das Werk zu dem Zeitpunkt erst einen Monat in Betrieb war und die Plankapazität noch nicht erreicht worden war.

Zu den wichtigsten Importeuren der russischen Baustoffe gehören die GUS-Staaten (insbesondere Kasachstan, Aserbaidschan, Usbekistan und Weißrussland), west- und osteuropäische Länder sowie China. Die Liste der Abnehmerländer wird unter anderem dank den Leistungen des Russischen Exportzentrums ständig erweitert.

Sortieren nach:

Keine Produkte gefunden

Select Subscription